Akku Rasenmäher im Test 2016

Sobald die ersten Sonnenstrahlen für warme Temperaturen sorgen und die Gartensaison Einzug hält, fängt der Rasen fleißig an zu wachsen. Damit die heimischen Grünflächen aber auch für das kommende Jahr gepflegt und sauber aussehen, muss der Rasenmäher aus dem Winterschlaf geholt werden. Eine komfortable Lösung stellt hier ein Akku Rasenmäher dar. Doch Obacht, nicht jedes Modell hält was es verspricht, speziell bei der Akkuleistung und dem Schnittbild. Welche Geräte jedoch zu den besten gehören, erfahren Sie hier auf www.Akkurasenmaeher-test.de.

TESTSIEGER 2016 ¹ Platz 2 – Unser Tipp! Platz 3 – Für kleine Gärten
Black+Decker CLMA4820L2
Bosch Garten Rotak 32 LI Black+Decker Multi-Trimmer
Black+Decker CLMA4820L2 bei Amazon kaufen Bosch Garten Rotak 32 LI ´
  • Gutes Schnittergebnis
  • Sehr gute Flächenleistung
  • Schnelle Ladezeit (90 min)
  • Testsieger: „SEHR GUT“¹
  • Lange Akkulaufzeit
  • Gute Flächenleistung
  • Gelenk- & Muskelschonend
  • Hohe Kundenzufriedenheit
  • Trimmer & Akku-Mäher
  • Lange Akkulaufzeit
  • Gute Flächenleistung
  • Testurteil: „SEHR GUT“²
Black+Decker CLMA4820L2 jetzt günstig bei Amazon kaufen
Testbericht lesen
Bosch Garten Rotak 32 LI jetzt günstig bei Amazon kaufen
Testbericht lesen
Black+Decker STC1820CM jetzt günstig bei Amazon kaufen
Testbericht lesen
¹ Testurteil im Akkurasenmäher-Test von „selber machen“ (07/2016)
² Testurteil von „selbst ist der Mann“ (07/2014)

Testsieger und empfehlenswerte Rasenmäher mit Akku

Der letzte Test von Stiftung Warentest liegt schon eine Weile in der Ferne. In der Ausgabe 5/2009 der Zeitschrift „test“ wurde der „Wolf-Garten Akkumäher Hybrid Power 37“ mit einer Gesamtnote von „GUT“ (2,5) zum Sieger gekürt.
Bei einem aktuelleren Test der Zeitschrift „selbst ist der Mann“ (März 2012), zusammen mit dem TÜV Rheinland, schaffte es das neue Modell des WOLF immerhin auf Platz 2. Als Testsieger mit der Note „GUT“ (1,7) konnte sich der „VIKING MA 339 C“ durchsetzen. Ebenfalls empfehlenswert sind der „Gardena PowerMax 36A“ und der „Bosch Rotak 37 Li“. Beide Geräte glänzen durch eine schnelle Ladezeit.

Vorteile eines Akku Rasenmähers und wann sich der Kauf lohnt

Was die Nachteile des einen sind die Vorteile des anderen – Dies trifft auch auf den Akku Rasenmäher, im Vergleich zum Benzin- oder Elektrorasenmäher, zu.

Im Gegensatz zu Konkurrenz muss bei einem Rasenmäher mit Akkuantrieb kein teurer Treibstoff von der Tanke geholt oder ständig auf das störende Elektrokabel aufgepasst werden. Hier steht ganz klar der Komfort und das bequeme sowie schnelle kürzen der heimischen Grünflächen im Vordergrund. Akku Rasenmäher glänzen zudem mit einer äußerst leichten Bauweise und dem geringen Geräuschpegel bei Betrieb. Dies entspannt nicht nur das eigene Ohr, sondern macht Rasenmähen zum echten Vergnügen und nicht zur nervenden und schweißtreibenden Arbeit.

Doch möchte man sich einen Rasenmäher mit Akku kaufen, so sollte man vorher genau abwägen ob diese Art von Mäher überhaupt das richtige für den eigenen Garten ist. Denn trotz der schnellen Entwicklung, die die Akku-Technologie in den letzten Jahren vollziehen konnte, erscheinen die Laufzeiten bei großen Gärten immer noch viel zu gering.

Beim Test der Zeitschrift „selbst ist der Mann“ lag die beste Laufzeit eines Lithium-Ionen-Akkus bei gemessenen 38 Minuten im Leerlauf. Um das bestmögliche Zeit-Leistungsverhältnis zu erzielen sollte der Rasen nicht zu lang gewachsen sein. Darüber hinaus lässt sich bei derzeitigem Stand der Technik als Faustregel sagen, dass ein Akku Rasenmäher für Flächen von bis zu 200 m² geeignet ist. Möchte man jedoch größere Flächen mähen, so ist ein zweiter Akku ratsam oder eine Rasenmäher, dessen Ladezeit möglichst gering ist. Hier kann besonders, auch laut Test, der „Bosch Rotak 37 Li“ glänzen. Dieser benötigt lediglich 60 Minuten um seinen Akku einmal aufzuladen.

Fazit: Schnell, leicht und leise sind die Pluspunkte, die einen Akku Rasenmäher so interessant machen. Kleine Gärten stellen kein Problem für die kabellosen Mäher dar, dennoch sollte eine Kauf gut überlegt sein, da diese Geräte etwas teurer sind als die Konkurrenz. Die Testsieger finden Sie hier.

Aktuelle Artikel

Weitere Suchanfragen für diese Seite: